Dieses Jahr habe ich zwei Dinge gesucht: Steinpilze und tote Rehe. Die Pilze zum Essen, ein Reh zum fotografieren. Dafür habe ich Jäger gebeten, mich anzurufen wenn sie eines erlegt haben. Die meisten haben nicht verstanden, was ich machen will. Am Ende hat sich von fünf Jägern kein einziger gemeldet...
    Ich hab auch den ganzen Sommer und Herbst nach Steinpilzen gesucht. Und keinen einzigen gefunden, auch nicht an Stellen, die letztes Jahr voll davon waren. Fast jeden zweiten Tag war ich im Wald. Bei einem der letzten Streifzüge lag dann da das Rehkitz, ganz jung war es gestorben, vielleicht drei oder vier Monate hat es erlebt. Nachdem ich es mitgenommen und fotografiert hatte, habe ich es wieder zurück in den Wald gelegt.


     ‘Das Kitz hängt dort, abgebildet auf einem quadratischen großen Tuch, über dem gemachten Bett; verschwommen und bläulich schwebt sein fragiler Körper mit den feinen, bewegten Beinchen unwirklich und gespenstisch über dem dunkelblauen Untergrund. Ob es durch die Leere weiterschreitet oder es, perspektivisch von oben betrachtet, dort tot liegt, lässt sich auf der fotografischen Abbildung nicht endgültig bestimmen, in jedem Fall wird es in diesem eingefrorenen Zustand für eine Ewigkeit konserviert, so wie es da war, ist es und bleibt es. Das Foto transportiert, nach Roland Barthes (Die Helle Kammer), „einen rätselhaften Punkt von Inaktualität, eine seltsame Stauung, Inbegriff eines Stillstands“ und mag den Tod gerade hervorbringen, „indem es das Leben aufbewahren will.“ Barthes Formulierungen zu Zeit als Punctum der Fotografie sind drastisch, das Gefühl, es mit bereit Vergangenem zu tun zu haben, lässt sich jedoch auch in den Ansichten aus dem Inneren der Villa Nix nicht abschütteln, ist diesen doch das Stigma der Momentanität ihres Zustands immanent. Kurze, stillgestellte Augenblicke aus einem beharrlich fortschreitenden Prozess; Kulissen, über die sich die Notwendigkeit des Lebens und der Veränderung überträgt.’ – Hannah Sachsenmaier

Work





2022
4
c-print
38 ✕ 30 cm
38 ✕ 30 cm
60 ✕ 75 cm
38 ✕ 30 cm
2022
1
gelatine silver print
70  90 cm
2022
3
gelatine silver print
40 ✕ 50 cm
2022
ongoing
gelatine silver print
41 55 cm
24  30 cm
2021
5
gelatine silver print
55 69 cm
55 71 cm
55 75 cm
55 69 cm
2021
2
gelatine silver print
24 ✕ 30 cm
2021
5
gelatine silver print
24 28 cm
2020
diptych
gelatine silver print
120  152 cm
2020
2
cyanotype on cotton, gelatine silver print
152 175 cm
18  13 cm
2020
3
c-print
100 83 cm
80 100 cm
83 100 cm
2019
6
slide projection
variable
2018
7
gelatine silver print
55 70 cm
2017
3
inkjet print
24 30 cm



Exhibitions


2022
RIZOMA
artgluchowe, Glauchau
group exhibition
Draussen ist es kälter als Nachts
Flamingo Artspace, Reutlingen
group exhibition
2021
Archipelago
MINIMUM, Palermo
group exhibition
Turn Around
Württembergischer Kunstverein, Stuttgart
group exhibition
Spiegel zum Hof
Kunstverein Konstanz
group exhibition
2020
Mercury is gonna sail across the sun on Monday
Kunstverein Gästezimmer e.V., Stuttgart
group exhibition
2019
Various Small Fires
HuMBase, Stuttgart
group exhibition
Budenzauber
Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart
solo exhibition


Publications


2022, 2021, 2019
Matratze Magazin
2020
In Your Hands Magazin
2020
roomtone whisper



Grants


2021
Deutschlandstipendium







About

Currently studying at the State Academy of Fine Arts Stuttgart at Prof. Ricarda Roggan, Prof. Udo Koch and at the Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig at Prof. Tina Bara.

Work




Hütte 3
2022
c-print
4
38 30 cm
38 30 cm
60 75 cm
38 30 cm




Hütte 2
2022
gelatine silver print
1
70 90 cm






Gumpen
2022
gelatine silver print
3
40 50 cm





Neue Landschaft
2022
gelatine silver print
ongoing
41 55 cm
24 30 cm








Nester
2021
gelatine silver print
2
24 30 cm














Wohnsitze
2020
c-print
3
100 83 cm
80 100 cm
83 100 cm





Höhle
2019
slide projection
6
variable





Exhibitions



2022
RIZOMA
artgluchowe, Glauchau
group exhibition

2022
Draussen ist es kälter als Nachts
Flamingo Artspace, Reutlingen
group exhibition

2021
Archipelago
MINIMUM, Palermo
group exhibition

2021
Turn Around
Württembergischer Kunstverein, Stuttgart
group exhibition

2021
Spiegel zum Hof
Kunstverein Konstanz
group exhibition

2020
Mercury is gonna sail across the sun on Monday
Kunstverein Gästezimmer e.V., Stuttgart
group exhibition

2019
Various Small Fires
HuMBase, Stuttgart
group exhibition

2019
Budenzauber
Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart
solo exhibition




Publications



2021, 2019
Matratze Magazin

2020
In Your Hands Magazin

2020
roomtone whisper




Grants



2021
Deutschlandstipendium





Currently studying at the State Academy of Fine Arts Stuttgart at Prof. Ricarda Roggan / Prof. Udo Koch and at the Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig at Prof. Tina Bara.